mk_logo
 

Tekla, Líviusz, Ila
Magyar  Roman  English  Deutsch  Roma
Anmeldung

ÜBER UNS

Unsere Bibliothek ist die größte und älteste im Bezirk. Die erste Volksbibliothek wurde in Mezőkovácsháza 1899 gegründet. Sie funktionierte aber nur einige Jahre lang. Danach waren nur Privatbibliotheke, aber die meisten sind im Krieg vernichtet.

Seit 1953 können wir von einer richtigen sogenannten Bildungsbibliothek sprechen, als der Bezirksrat die Bezirksbibliothek mit folgenden Aufgaben gründete:

- Versorgung der Einwohner der Gemeinde

- Ausbau vom Netz für Bibliotheken im Bezirk und deren Leitung

Das Jahr 1960 bedeutete einen Meilenstein im Leben der Bibliothek. Die Institution bekam einen neuen Raum im Kulturhaus, sachkundige Angestellte. Zahlreiche Veranstaltungen wurden gehalten, Publikationen erschienen, Kinderabteilung wurde zustande gebracht, begann die Sammlung der lokalgeschichtlichen Dokumenten.

 Hier in diesem Gebäude funktioniert unsere Bibliothek seit 1990. Die Grundfläche des Gebäudes beträgt 400 m.2 

Das Gebäude wurde entschieden für Bibliothek umgebaut. Im Erdgeschoß befindet sich der Lesesaal und die Registration. Hier geschieht die Registration unserer Leser. Sie können verschiedene Dienstleistungen in Anspruch nehmen, wie zum Beispiel Fotokopieren, Drucken,   Internet benutzen, Fax schicken und erhalten.

Im Lesesaal können unsere Besucher Zeitungen, Zeitschriften lesen, die sind auch auszuleihen, aber nur für die Mitglieder der Bibliothek. Seit Jahre 2000 sammeln wir die Fachliteratur von der Europäischen Union. Hier können sich unsere Besucher für die frischen Informationen interessieren, die kleinen Hefte mitnehmen. Nicht nur aus schriftlichen Medien, sondern auch aus Videokassetten, Datenbasen können sie Informationen von der Union bekommen. 

In Ungarn gibt es Informationspunkte der Europäischen Union. Wir gehören auch zu diesem Netz Europa Direct. Wir veranstalten Ausstellungen, Vorträge, Wettbewerbe zu diesem Thema.

Oben auf der Galerie halten wir die Fachliteratur. Die Bretten sind mit Gussplaketten der Heldentoten des ersten Weltkrieges geschmückt.

Im Dachgeschoß befindet sich die Kinderabteilung, wo wir Platz für verschiedene Veranstaltungen haben. 

Wir haben eine ziemlich große lokalgeschichtliche Sammlung. Wir sammeln Diplomarbeiten, Fotos, Landkarten, über unsere Stadt erscheinende Medien und schöne, wertwolle alte Bücher.

Der Behinderteneingang ist ausgewiesen, der Lesesaal und die Registration können auch erreicht werden. Hier befindet sich für Geisteswissenschaften ein frei zugänglicher Behindertenarbeitsplatz. Es stehen Vergrößerungssoftware, Sprachausgabe, Braille-Tastatur und Scanner zur Verfügung.

In den letzten Jahren haben wir an vielen Projekten teilgenommen. So haben wir  24 Computers, die auch unsere Arbeit erleichtern und mehrere stehen unseren Besuchern zur Verfügung.

Wir benutzen TextLib integriertes Bibliotheksystem. Damit können sowohl die Leser als auch wir recherchieren.

 

Unsere wichtigste Aufgabe ist durch unsere Sammlung und Dienstleistungen für unsere Leser bessere Voraussetzungen zu schaffen zum Kennenlernen der ungarischen und universellen Kulturwerte, zur ständigen Selbstbildung; Hilfe zu leisten zur staatsbürgerlichen Informationen, zur Erledigung von öffentlichen Angelegenheiten und zur Gewinnung von gemeinnützigen Kenntnissen; die Forschung und Vorstellung der Stadtgeschichte, der kulturellen und ethnographischen Traditionen, der wirtschaftlichen und sozialen Prozesse zu fördern; Raum zu schaffen für Programme, Zivilorganisationen, die der sinnvollen Nutzung der Freiheit dienen; Beitrag zu leisten zur Förderung der Gleichberechtigung von Benachteiligten.

Letzte Änderung: 2014-07-09
  5103

 

    

| 2014. Minden jog fenntartva. |

 

admin